Prof. Dr. Alfred Zippelius. (Foto: Universität Basel, Christian Flierl)

«Wir überlegen genau, wie viele Mäuse notwendig sind»

Seit mehreren Jahren führt Prof. Dr. Alfred Zippelius vom Departement Biomedizin der Universität Basel Experimente mit Mäusen durch. Im Interview gibt er Auskunft darüber, warum er sich dazu entschlossen hat und wie dies seine Forschung zur Krebsimmuntherapie voranbringt.

Cancer du poumon: espoir d'une immunothérapie plus efficace

Vermehrung des Coronavirus lässt sich mit Crispr-Methode stoppen

Wie hat sich die Tierhaltung in der Forschung in den letzten Jahren verändert?

Professor Bruno Studer über molekulare Pflanzenzüchtung

Vordenker des aktiven maschinellen Lernens

Ein Blick in die Zukunft der Medizin: Der "Digitale Zwilling"