Bildung

Bildung

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu interessanten auserwählten Themen ehemaliger Schul- und Laborbesuche, welche kostenlos heruntergeladen werden können.


Grüne Gentechnik: Revolution der Landwirtschaft?

Juli 2015

Grüne Gentechnik: Revolution der Landwirtschaft?

Heute wird die grüne Gentechnik in der Schweiz kontrovers diskutiert. Viele Menschen fürchten sich vor negativen Folgen für die Umwelt oder für Lebewesen durch den Verzehr von gentechnisch veränderten Nahrungsmitteln. Muss man sich vor gentechnisch veränderten Pflanzen fürchten?

Fichier attachéTaille
gruene_gentechnik_150615.pdf405.27 Ko

An apple a day keeps the doctor away

September 2014

An apple a day keeps the doctor away

Der Karotte verleihen sie das leuchtende Orange, andere Pflanzen schützen sie vor Insekten und UV-Strahlen oder steuern ihr Wachstum: sekundäre Pflanzenstoffe. Immer mehr zeigt sich, welche wertvolle Funktion sekundäre Pflanzenstoffe in der Ernährung des Menschen haben. In winzigen Mengen schützen sie uns vor den unterschiedlichsten Krankheiten wie beispielsweise Krebs. Kann ich meine Gesundheit gezielt durch meine Ernährung positiv beeinflussen?

Fichier attachéTaille
anappleaday.pdf2.29 Mo

Wie viel Science steckt in Science-Fiction?

Juli 2014

Wie viel Science steckt in Science-Fiction?

Menschen werden im Reagenzglas aufgrund ihrer besten genetischen Anlagen erzeugt und direkt nach der Geburt mittels eines Gentests analysiert. Bereits bei der Geburt ist so der genaue Zeitpunkt ihres Todes und ihre Leistungsfähigkeit für die Gesellschaft bekannt. Personen müssen sich mit ihrer DNA identifizieren und die DNA gilt als Bewerbungsgrundlage. Science oder Fiktion? Wie weit ist die Wissenschaft wirklich? Können wir unsere Gene beeinflussen? Und wie löst man in der Ethik Einzelfälle?

Fichier attachéTaille
wie_viel_science_steckt_in_science-fiction.pdf1.5 Mo

Dem Täter auf der Spur

Mai 2014

Dem Täter auf der Spur

Einbruch in einem Einfamilienhaus! Die Täter konnten fliehen, doch die Ermittler finden vor dem Einstiegsfenster ein Baumwolltuch mit Spuren. Gemäss Zeugenaussagen handelt es sich um einen männlichen Täter. Jetzt kann nur noch die Spurensuche helfen. Doch aus welchen Spuren kann man Rückschlüsse auf den Täter ziehen und wie werden diese untersucht? Wie kann eine Person anhand ihrer DNS-Spuren ermittelt werden?

Fichier attachéTaille
dem_taeter_auf_der_spur.pdf1.11 Mo

Unser Gehirn – ein sensibles Signalnetzwerk

September 2013

Unser Gehirn – ein sensibles Signalnetzwerk

Ein Griff nach dem Bleistift – bei dieser einfachen Bewegung muss ein kompliziertes Signalnetzwerk von Nervenzellen in unserem Körper einwandfrei funktionieren. Wie empfindlich das Netzwerk ist und welche Konsequenzen Schäden haben, zeigt sich bei neurologischen Krankheiten wie Parkinson und Chorea Huntington, bei denen Nervenzellen absterben. Wie entwickeln sich Nervenzellen aus Stammzellen und kann man diese Stammzellen für die Therapie von Nervenkrankheiten einsetzen?

Fichier attachéTaille
unser_Gehirn_ein_sensibles_signalnetzwerk.pdf1.71 Mo

Kleine Fische, ganz gross

Juli 2013

Kleine Fische, ganz gross

Zebrafische werden immer häufiger in der Forschung eingesetzt, sowohl um Krankheiten wie Krebs und Hirnstörungen besser zu verstehen als auch ein grundlegendes Verständnis der Wirbeltierentwicklung zu erlangen. Was macht nun diese lebendigen kleinen Aquarienfische so interessant für Forscher? Am Beispiel der bekannten Augenkrankheit Retinitis pigmentosa kann diese Frage beantwortet werden.

Fichier attachéTaille
kleine_fische_ganz_gross.pdf1.11 Mo

Krebs: Diagnose und moderne Therapiemöglichkeiten

März 2013

Krebs: Diagnose und moderne Therapiemöglichkeiten

Krebserkrankungen gehören zu den weltweit häufigsten Todesursachen.
Wie entsteht Krebs, welche Rolle spielen dabei unsere Gene, und wie kann man unser Abwehrsystem zur Krebsbekämpfung ansetzen

Fichier attachéTaille
krebs_diagnose_und_therapiemoeglichkeiten.pdf961.99 Ko

Der Navigator der Zellen

Januar 2013

Der Navigator der Zellen

Wie finden Zellen ohne Augen und Ohren den richtigen Weg?
Viele Zellen gehen vor allem während des Körperwachstums auf Wanderschaft quer durch unseren Körper. So zum Beispiel werden die Augen durch Nervenzellen mit dem Gehirn verbunden. Wie der Orientierungssinn der Zellen funktioniert, erfahren Sie bei unserem Schulbesuch ZH11.

Fichier attachéTaille
der_navigator_der_zelle.pdf1.06 Mo